MIT DER KÖRPERMITTE ARBEITEN

Pilates ist ein Bewegungssystem, dass entweder auf der Matte oder an Geräten trainiert wird, um die Stärke, Beweglichkeit, Ausdauer und Konzentration zu vergrössern. Insbesondere die tiefe Atmung, die jede Bewegung begleitet, spielt eine grosse Rolle. Sie wird als Werkzeug gesehen, durch das jede Bewegung ausgedehnt und erleichtert werden kann.

Im Mittelpunkt von Pilates steht aber die Stärkung der Rücken – und Rumpfmuskulatur, denn der Rumpf und der Beckenboden bilden die Körpermitte des Körpers und so die Grundlage für jede unserer Bewegungen. Nur ein starkes Zentrum ermöglicht problemlose Arm- oder Beinbewegungen. Ist dieses gestärkt, treten weniger Probleme mit der Wirbelsäule auf.

Die hohe Konzentration, mit der der Geist den Körper durch die Übung führt, beugt Verletzungen vor. Die präzisen Übungen sorgen überdies für ein verbessertes Körpergefühl und können, wenn regelmässig ausgeführt, Haltungsfehler korrigieren. Pilates ist ideal nach Verletzungen, besonders am Knie und am Rücken, und nach Operationen, da man lernt, definiert kleine Übungen genau zu machen. Doch Pilates hat überdies seinen eigenen Platz als eine Sportart, die Sportler verschiedener Disziplinen unterstützt und begeistert.

Pilates kann allein oder in der Gruppe trainiert werden. (s. Preise & Stundenplan).